Staatsbetrieb Geobasinformation und Vermessung Sachsen
Großer Rammelsberg JO60GJ 963m ü.NN zurück
 
Östlich von Mühlleithen bei Klingenthal an der tschechischen Grenze erhebt sich der Große Rammelsberg.
Es gibt mehrere Wanderrouten. Entscheidet selbst. Man kann bis zum Sachsengrund fahren und von dort die Wanderung starten. Es ist ein schöner aber auch langer Weg.
Oder in Klingenthal die Aschbergstraße bis zu den letzten Häusern fahren und das Auto parken. Dann den Fahrweg immer an der deutsch-tschechischen Grenze entlang. Der Weg ist bequem, hat aber teilweise erhebliche Steigung.
Beide Aufstiege begegnen sich an der Schutzhütte an der Wegkreuzung Schwerdtweg-Lochweg-Rammelsbergweg.
An der Schutzhütte angekommen biegt man in den breiten Weg nach links ab. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten.
Entweder nach ca. 50 m schräg nach rechts abbiegen und nach oben durch den Wald laufen. Oder dem Weg etwa 300 m folgen und dann eine Spitzkehre nach rechts laufen. Der Traktorweg endet am Gipfel und der Wald ist dort oben in östliche Richtung sehr dunkel. Aber die letzten 100 m muss man durchs Gehölz.
Ein Navigerät ist sehr hilfreich.
Ein alternativer Standort liegt vom Gipfel in Richtung 60° und 330m Entfernung, N50.40398 E12.52968.
Dirk, DD1UDW hat den TOP vom Großen Rammelsberg gefunden. Der Felsbrocken mit dem kleinen bläulichen Stab ist die Markierung.
Auf dem Großen Rammelsberg
Auf dem Großen Rammelsberg
Ein paar Meter neben dem Fels mit dem blauen Stab wurde diese blau hinterlegte Metallmarke frei gekratzt.
Auf dem Großen Rammelsberg
Anfahrt- und Wanderskizze TK25 Sachsen
Großer Rammelsberg
[Die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Ausschnitten der TK25, Sachsen liegt vor.]
Anfahrt- und Wanderskizze in Google Maps und OpenStreetMap
[Erweiterungen / Korrekturen sind ausdrücklich erwünscht]
TOP