Staatsbetrieb Geobasinformation und Vermessung Sachsen
Schildberg JO61KK 217m ü.NN zurück
 
Der Schildberg in der Nähe der Gneisenaustadt Schildau ist schon von weitem mit seinem Turm zu erkennen. Am besten fährt man bis Kobershain(Windmühle), stellt das Auto dort ab und wandert ca 2 km auf einen der vielen Wege zum Schildbergturm.
Der Schildberg ist sehr vielfältig zu bewandern, bietet einen Naturlehrpfad und am Fuße des Turms eine große Freifläche mit Schutzhütte zur Rast.
Der Steinturm wurde 1936 aus Quarzporphyr erbaut und ist 25 m hoch und ist 5,10m im Durchmesser. Heute dient er als Aussichts- und Feuerwachturm, wurde vor kurzem renoviert und bietet bei schönem Wetter einen tollen Rundblick auf die Dahlener Heide.
Leider ist der Turm nur selten geöffnet. Aber von April bis September, ist bei schönem Wetter eine Turmbesteigung am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr möglich.
Du kannst dich hier über dieÖffnungszeiten informieren!
Schildberg aus der Ferne und Schildbergturm
Schildberg aus der FerneAussichtsturm
Wanderwege zum Schildbergturm
Wanderwege zzum Schildbergturm
Anfahrt- und Wanderskizze TK25 Sachsen
Schildberg
[Die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Ausschnitten der TK25, Sachsen liegt vor.]
Anfahrt- und Wanderskizze in Google Maps und OpenStreetMap
[Erweiterungen / Korrekturen sind ausdrücklich erwünscht]
TOP