Staatsbetrieb Geobasinformation und Vermessung Sachsen
Spitzberg JO70IX 510m ü.NN zurück
 
Der Oberoderwitzer Spitzberg ist nicht zu verfehlen. Die B96 verlassen. Orientierungspunkt ist die Sommerrodelbahn. Ein Parkplatz ist schnell gefunden und los geht es. Der Anmarsch gestaltet sich als harmlos und wird mit ca 15 Minuten Fußmarsch veranschlagt.
Der Spitzberg ist ein typischer Phonolihberg der südöstlichen Oberlausitz. Auch hier findet man einen Triangulationsstein der mitteleuropäischen Gradmessung von 1864. Die Gipfelklippe ist begehbar. Die Spitzberg-Baude unterhalb der Klippe hat für durstige Bergfunker geöffnet.
Funktechnisch sollte es keine Probleme geben.
Spitzberg aus der Ferne
Spitzberg aus der Ferne
Spitzbergklippen
Spitzbergklippen
Spitzbergklippe und Spitzbergbaude
Spitzbergklippe und Spitzbergbaude
Anfahrt- und Wanderskizze TK25 Sachsen
Spitzberg
[Die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Ausschnitten der TK25, Sachsen liegt vor.]
Anfahrt- und Wanderskizze in Google Maps und OpenStreetMap
[Erweiterungen / Korrekturen sind ausdrücklich erwünscht]
TOP