Staatsbetrieb Geobasinformation und Vermessung Sachsen
Valtenberg JO71DB 586m ü.NN zurück
 
Ausgangspunkt ist Neukirch/Lausitz an der B98. Man fährt in Neukirch die B98 in Richtung Ringenhain. Gleich nach dem Bahnübergang rechts abbiegen und bis zum Ausflugslokal "Waldschlößchen" fahren. Hier kann das Auto abgestellt werden, alles weitere erfolgt zu Fuß. Auch hier zeigt eine Orientierungstafel den ausgeschilderten Gießhübelweg und Valtenbergweg zum Valtenberg. Es sollten ca. 45 Minuten eingeplant werden.
Ich habe einmal den kürzeren Weg von der Hochwaldmühle, gegenüber dem Bahnhof Neukirch-West benutzt.
Sehr steil, sehr anstrengend aber ganz idyllisch.
Bequem läuft es auch von der Hohwaldschänke aus, Verbindungsstraße Langenburkersdorf-Stienigtwolmsdorf.
Der Valtenberg ist der höste Gipfel des Lausitzer Berglandes, von dem viele Sagen berichten. Den Gipfel ziert einen ca 22m hoher steinerner Aussichtstum, erbaut 1857. Dieser Turm diente 1864 bei der Mitteldeutschen Gradmessung als Eckpunkt der Dreiecksmessung.
Die Bergbaude auf dem Valtenberg hat geöffnet.
Valtenberg aus der Ferne
Valtenberg aus der Ferne
Rundwanderweg und Valtenbergturm
Wanderwege
Anfahrt- und Wanderskizze TK25 Sachsen
Valtenberg
[Die Erlaubnis zur Veröffentlichung von Ausschnitten der TK25, Sachsen liegt vor.]
Anfahrt- und Wanderskizze in Google Maps und OpenStreetMap
[Erweiterungen / Korrekturen sind ausdrücklich erwünscht]
TOP